Kontakte

ANLAGEKLASSE: WAS IST DAS?

ANLAGEKLASSE: WAS IST DAS?
Johann Lange 04 / April / 23 1167 Bewertung:

SourceURL:file:///home/master/Документы/контент 03.04/de/7/20_02_2023_Статья_КЛАСС_АКТИВОВ_немец.docx

Die gängigsten Vermögensklassen

Eine Anlageklasse fasst Vermögenswerte zusammen, die sich durch ihre Homogenität auszeichnen und ähnliche Eigenschaften haben.

Sie können verschiedenen Kategorien angehören und stellen ein bestimmtes Risikoniveau dar.

Elemente, die es ermöglichen, ihre Anpassungsfähigkeit an den Zweck des Vermächtnisses des Eigentümers zu beurteilen. Zu den wichtigsten Vermögensklassen gehören:

- Bargeld: Dies ist die am weitesten verbreitete Klasse, und die Vermögenswerte liegen in Form von Bargeld vor.

- Zinsprodukte: Hierbei handelt es sich um monetäre Produkte wie Sparbuch A, Einlagenzertifikate, Staatsanleihen und Commercial Paper. Außerdem Anleiheprodukte, darunter festverzinsliche Anleihen, Unternehmensanleihen, indexgebundene Anleihen, usw. Grundsätzlich zeichnet sich diese Anlageklasse durch Regelmäßigkeit der Rückzahlung und Vorhersehbarkeit der Rendite aus.

- Aktien: Zu dieser Kategorie gehören Unternehmensaktien sowie Eigentumsrechte und Derivate wie Futures, Optionen und Optionsscheine. Diese Vermögenswerte bergen ein hohes Risiko, aber auch ein sehr hohes Ertragspotenzial.

- Sachwerte: Zu dieser Kategorie gehören u. a. Immobilien, Edelmetalle und Rohstoffe. Im Allgemeinen sind diese Vermögenswerte sicher und gelten als sicherer Hafen. Deshalb sind sie bei vorsichtigen Anlegern beliebt, die einen guten Schutz für ihr Kapital suchen.

- Kunst: Vermögenswerte dieser Klasse werden bei der Grundsteuer nicht berücksichtigt, so dass schnelle und erhebliche Kapitalgewinne erzielt werden können. Sie sind auch eine Quelle der geistigen Behauptung für den Eigentümer.

Es sei darauf hingewiesen, dass Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren je nach den Vermögenswerten, aus denen sich ihre Portfolios zusammensetzen, d. h. Aktien, Anleihen oder andere, verschiedene Klassen kombinieren können. Die Vielfalt ihrer Positionen ermöglicht es ihnen auch, einer bestimmten Anlageklasse zugeordnet zu werden.

 

Diversifizierung der Vermögenswerte für eine optimale Verwaltung

Je nach den Bedürfnissen, Erwartungen und Zielen des Anlegers kann er sich für eine bestimmte Anlageklasse oder sogar für mehrere davon entscheiden.

 

Auf diese Weise kann er sein Portfolio diversifizieren, um das mit jeder Anlage verbundene Risiko zu verringern. Jede Anlageklasse ist mit einer anderen Rendite und einem anderen Risiko verbunden.

Aktien haben den Vorteil, dass sie eine gute Bewertung des investierten Kapitals bieten, aber andererseits ist ihr Risiko besonders hoch.

Sie gehen mit einer offensiven Legacy-Strategie in Investitionen, weshalb sie häufig von jüngeren Anlegern gewählt werden.

Bislang werden sie von Vorruheständlern immer weniger gewählt, da die Anleger eher auf der Suche nach Sicherheit sind.

Anleihen sind mit einem moderaten Risiko verbunden und werden häufig in eine konservative oder eher zurückhaltende Vermögensstrategie integriert. Das Risikoniveau wird jedoch wichtiger, wenn die Zinsen steigen.

Immobilien hingegen gelten als illiquide Vermögenswerte, die jedoch für einen Großteil der Sparer im Hinblick auf die Anlagesicherheit und die langfristigen Kaufkraftgewinne geeignet sind.

Bei dieser Anlage muss der Anleger nämlich zusätzlich zur Befreiung von der Kapitalertragssteuer auf den Hauptwohnsitz keine Miete mehr zahlen.

Schließlich gibt es noch Bargeld oder liquide Mittel, die eine geringe Renditeerwartung haben, aber eine hohe Liquidität und den Erhalt der ursprünglich investierten Beträge garantieren.

Schließlich sei noch darauf hingewiesen, dass laut einer 2015 veröffentlichten AMF-Studie Aktien langfristig die höchsten Renditen erzielen.

Aktien, die 1988 gekauft und bis 2013 gehalten wurden und deren Dividenden reinvestiert wurden, brachten eine durchschnittliche jährliche Rendite von 6,6 %. Bei einer kurzen Anlagedauer kann diese Art von Vermögenswerten jedoch negative Renditen erzielen.

Johann Lange
Mitteilen:

Kommentare (0)

Sie können unsere neuesten Nachrichten über das Unternehmen lesen